Datenschutzhinweise

 

 

Datenschutzhinweise zur Website

Bei Nutzung dieser Internetseite werden Daten verarbeitet, die auf Sie beziehbar sind.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hierfür ist die

V-Formation GmbH
Stephanienstr. 18, 76133 Karlsruhe
Tel.: +49 721 17029034
support@v-formation.de

Als Betroffener haben Sie dem Verantwortlichen gegenüber ein Recht nach Maßgabe der DSGVO auf Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, auf Widerspruch, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit sowie ein Beschwerderecht bei den Datenschutz-Aufsichtsbehörden.

In welchem Maße und zu welchen Zwecken Benutzerdaten auf unserer Website erhoben, gespeichert und genutzt werden, beschreiben wir unten. Rechtsgrundlage ist in allen Fällen Art. 6 Abs, 1 f) DSGVO. Unser Interesse ist Werbung und geschäftliche Kommunikation.

Sie können der Datenverarbeitung auf Basis dieser Rechtsgrundlage jederzeit nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO widersprechen.

1. Informationen zur Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen dieser Website ist die

V-Formation GmbH

Stephanienstr. 18

76133 Karlsruhe
Deutschland]

E-Mail: support@v-formation.de
Telefon: (+49) 0721 170 290 34

Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über die oben genannten Kontaktdaten.

2. Datenverarbeitung bei der Nutzung unserer Website

2.1 Server-Log-Daten

Beim Aufruf unserer Website werden automatisch die folgenden Informationen (sog. Server-Log-Daten) von Ihrem Webbrowser an unseren Server übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Aufgerufene Unterseiten und Dateien, die zu dieser Seite gehören
  • Übertragene Datenmenge
  • Informationen zum verwendeten Webbrowser und Betriebssystem
  • Browser- und Spracheinstellungen (werden übertragen, aber nicht gespeichert)
  • Zuvor besuchte Website (Referrer URL)

Diese Daten verarbeiten wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zum Zwecke der Bereitstellung sowie zur Gewährleistung der Stabilität und Sicherheit unserer Website. Unsere berechtigten Interessen liegen dabei in der Bereitstellung unseres Webangebots sowie in der Gewährleistung der Stabilität und Sicherheit unserer Website.

Diese Datenverarbeitung erfolgt automatisch beim Aufruf unserer Website. Eine Nutzung unserer Website ohne diese Datenverarbeitung ist nicht möglich. Wir verwenden die oben genannten Daten nicht um Rückschlüsse auf Ihre Identität zu ziehen, es sei denn, es besteht ein begründeter Verdacht auf einen Angriff bzw. eine rechtswidrige Nutzung unserer Website.

Die Server-Log-Daten werden gespeichert, solange es für die oben genannten Zwecke erforderlich ist und in der Regel nach 1 Woche gelöscht.

2.2 Kontaktformular

Sie haben die Möglichkeit uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen. Bei der Nutzung unseres Kontaktformulars erheben und speichern wir die von Ihnen über das jeweilige Kontaktformular angegebenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO, wenn es um die Durchführung und Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen geht, oder zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der ordnungsgemäßen Beantwortung Ihrer Anfrage auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSVGO.

Die Anfrage, bzw. das Formular wird nach Erledigung des Anliegens, spätestens nach 3 Monaten gelöscht, solange nicht Aufbewahrungspflichten oder Dokumentationsinteressen entgegenstehen.

Sofern wir Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO verarbeiten, können Sie der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit per Nachricht an die oben genannten Kontaktdaten widersprechen.

3. Empfängerinnen personenbezogener Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an externe Empfängerinnen findet nur in dem Rahmen statt, wie es für die Erreichung der oben genannten Zwecke erforderlich ist, uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt oder eine andere gesetzliche Erlaubnis besteht. Gegebenenfalls kommt es zu einer Übermittlung Ihrer Daten an externe Dienstleister, welche wir zur Erreichung der oben genannten Zwecke einsetzen und mit denen wir eine Vereinbarung über die Verarbeitung Ihrer Daten gem. Artikel 28 DSGVO geschlossen haben. Von uns eingesetzte externe Dienstleister verarbeiten Ihre Daten nur zweckgebunden und im Rahmen unserer Weisungen.

Externe Empfängerinnen ihrer personenbezogenen Daten können insbesondere sein:

  • weisungsgebundene Dienstleister, die wir zur Erreichung der oben genannten Zwecke einsetzen;
  • Geschäftspartner, z. B. freiberufliche Mitarbeiterinnen;
  • die Finanzverwaltung;
  • Steuerberaterinnen und Wirtschaftsprüferinnen sowie;
  • Gerichte, Schiedsgerichte, Behörden oder Rechtsberaterinnen, wenn dies zur Einhaltung des Geltenden Rechts oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Datenübermittlung in Drittländer

Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union (EU) erfolgt unsererseits nicht. Eine Übermittlung in Länder außerhalb der EU erfolgt nur, wenn dies durch das Routing der Daten beim Abruf der Internetseite technisch bedingt ist, insbesondere wenn die Abruferin sich im Ausland befindet oder über Server im Ausland zugreift (z.B. mittels VPN).

5. Ihre Rechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person haben Sie die nachfolgenden Rechte nach Maßgabe der DSGVO:

Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten und Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind und insbesondere wenn (1) Ihre Daten für die in dieser Datenschutzhinweisen genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, (2) Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht, (3) Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder (4) Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprochen haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einschränken, insbesondere wenn die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist und Sie anstatt der Löschung die Einschränkung verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Wenn Ihre Daten auf der Grundlage eines Vertrags oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht Ihre Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder Ihre Daten an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen dazu erfüllt sind.

Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, soweit die Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitung Ihrer Daten die Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe. f DSGVO ist. Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Fortsetzung der Verarbeitung nachweisen, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerrufsrecht (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)

Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO)

Unbeschadet eines anderen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht auf eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Artikel 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres ordentlichen Wohnsitzes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des angeblichen Verstoßes ausüben oder bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart.

Wenn Sie Fragen betreffend die Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über die oben genannten Kontaktdaten.

Diese Datenschutzhinweise können Änderungen unterliegen. Es gilt die jeweils aktuelle Version dieser Datenschutzerklärung.

Stand: 15.05.2023


Datenschutzhinweise für Bewerber

Vielen Dank für Ihre Bewerbung und das damit verbundene Interesse an unserem Unternehmen. Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch „Daten“) im Rahmen Ihrer Bewerbung bei uns, sowie über die Rechtsgrundlagen und Zwecke dieser Datenverarbeitung und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht informieren.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird nachfolgend das generische Femininum verwendet. Männliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist. Bitte beachten Sie, dass die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z. B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“ den Definitionen gem. Art. 4 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entsprechen.

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Ihre Daten werden ausschließlich in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen, insbesondere den Bestimmungen der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet.

1. Informationen zur Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen dieser Website ist die

V-Formation GmbH

Stephanienstr. 18

76133 Karlsruhe
Deutschland]

E-Mail: support@v-formation.de
Telefon: (+49) 0721 170 290 34

Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über die oben genannten Kontaktdaten.

2. Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Bewerbung

Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail zukommen zulassen. Ggf. kontaktieren wir Sie im Anschluss per E-Mail oder telefonisch (sofern Sie eine Telefon-/Mobilnummer angegeben haben) und laden Sie zu einem Bewerbungsgespräch vor Ort oder online (Webmeeting) ein. Im Rahmen Ihrer Bewerbung bei uns verarbeiten wir i.d.R. die folgenden Daten von Ihnen:

  • Stammdaten (Anrede, Vor- und Nachnamen, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand, ggf. Arbeitserlaubnis / Aufenthaltstitel, ggf. Staatsangehörigkeit)
  • Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon-/Mobilnummer)
  • Bewerberinnendaten (Anschreiben, Lebenslauf, Bewerbungsfoto, akademischer und beruflicher Werdegang, Zeugnisse, Qualifikationen, Fort- und Weiterbildungsnachweise etc.)
  • Informationen zur Schwerbehinderteneigenschaft
  • Notizen zum Bewerbungsgespräch

Zu welchen Zwecken und auf Basis welcher Rechtgrundlage verarbeitet wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zwecke der Prüfung Ihrer Eignung für die jeweilige Stelle und zur etwaigen Begründung von Arbeitsverhältnissen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist primär Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b, Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG. Nach dieser Rechtsgrundlage ist die Verarbeitung Ihrer Daten zulässig, wenn sie zur Begründung Ihres Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Zudem erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten ggf. zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen sind dabei ggf. die Gewährleistung der ordnungsgemäßen Durchführung des Bewerbungsverfahrens und/oder die Durchsetzung, Geltendmachung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.

Erfolgt die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO, haben Sie gem. Art. 21 DSGVO das Recht, dieser Datenverarbeitung jederzeit unter den dort genannten Voraussetzungen zu widersprechen. Sie können Ihr Widerspruchsrecht per E-Mail an support@v-formation.gmbh geltend machen (s. hierzu auch Abschnitt B).

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten Ihre Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist oder sofern Sie der Verarbeitung Ihrer Daten nicht wirksam widersprochen haben. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden wir die davon betroffenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht speichern. Im Falle einer Einstellung übernehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihre Personalakte. Im Falle einer Absage werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht bzw. vernichtet.

An welche Empfängerinnen werden die Daten weitergegeben?

Grundsätzlich erhalten nur die Personen Ihre personenbezogenen Daten, die in die Entscheidung über Ihre Einstellung eingebunden sind (z.B. Geschäftsleitung). Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an externe Dritte erfolgt nur,

  • wenn Sie vorher Ihre Einwilligung erteilt haben;
  • an weisungsgebundene Dienstleister im Rahmen der Datenverarbeitung nach geltendem Recht;
  • an die Parteien, die berechtigt sind, diese Daten zu erhalten, wenn dies zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist.

Findet eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer statt?

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses kann es insbesondere bei der Nutzung von cloudbasierten Diensten, zu einer Übermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der EU bzw. des EWR (sog. Drittländer) kommen. Sofern eine Übermittlung Ihrer Daten an Drittländer erfolgt, stellen wir vor der Übermittlung sicher, dass, abgesehen von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen, im betreffenden Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Ein angemessenes Datenschutzniveau kann beispielsweise durch den Abschluss von EU-Standardvertragsklauseln oder das Vorliegen sog. Binding Corporate Rules (BCR) gewährleistet werden. Bitte kontaktieren Sie uns über die Ihnen im Rahmen dieser Datenschutzhinweise zur Verfügung gestellten Kontaktmöglichkeiten, um ein Exemplar der konkreten Garantien für die Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer zu erhalten.

3. Ihre Rechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person haben Sie die nachfolgenden Rechte nach Maßgabe der DSGVO:

Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten und Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind und insbesondere wenn (1) Ihre Daten für die in dieser Datenschutzhinweisen genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, (2) Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht, (3) Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder (4) Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprochen haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einschränken, insbesondere wenn die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist und Sie anstatt der Löschung die Einschränkung verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Wenn Ihre Daten auf der Grundlage eines Vertrags oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht Ihre Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder Ihre Daten an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen dazu erfüllt sind.

Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, soweit die Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitung Ihrer Daten die Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe. f DSGVO ist. Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Fortsetzung der Verarbeitung nachweisen, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerrufsrecht (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)

Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO)

Unbeschadet eines anderen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht auf eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Artikel 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres ordentlichen Wohnsitzes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des angeblichen Verstoßes ausüben oder bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart.

Wenn Sie Fragen betreffend die Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über die oben genannten Kontaktdaten.

Diese Datenschutzhinweise können Änderungen unterliegen. Es gilt die jeweils aktuelle Version dieser Datenschutzerklärung.

Stand: 04.11.2022


Datenschutzhinweise für die LinkedIn-Präsenz der V-Formation GmbH

Wir, die V-Formation GmbH, Stephanienstraße 18, 76133 Karlsruhe (nachfolgend auch „wir“, „uns“ oder „V-Formation“) möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch „Daten“) im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Präsenz auf der Social-Media-Plattform LinkedIn (nachfolgend „LinkedIn-Plattform“), aufrufbar unter

https://www.linkedin.com/company/v-formation-gmbh/

(nachfolgend „LinkedIn-Präsenz“)

sowie über die Rechtsgrundlagen und Zwecke dieser Verarbeitung und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht informieren.

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Ihre Daten werden ausschließlich in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen, insbesondere den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend: „DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetztes (nachfolgend „BDSG“) verarbeitet.

Diese Datenschutzerklärung findet nur Anwendung für die oben genannte LinkedIn-Präsenz, die von uns betrieben wird. Die nachfolgenden Informationen beziehen sich insbesondere nicht auf fremde Social Media-Präsenzen oder Internetseiten anderer Anbieter, auf die ggf. von unserer Linked-In-Präsenz verlinkt wird.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird nachfolgend das generische Femininum verwendet. Männliche und sämtliche anderen Geschlechteridentitäten sind dabei ausdrücklich mitgemeint und eingeschlossen.

Bitte beachten Sie, dass die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z. B. „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“ den Definitionen nach Artikel 4 DSGVO entsprechen. Wenn Sie selbst einen Blick in die DSGVO werden möchten, finden Sie diese im Internet unter: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679. Das BDSG können Sie unter https://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_2018/ abrufen.

1. Informationen zur Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen dieser Website ist die

V-Formation GmbH

Stephanienstr. 18

76133 Karlsruhe
Deutschland]

E-Mail: support@v-formation.de
Telefon: (+49) 0721 170 290 34

Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten kontaktieren Sie uns bitte über die oben genannten Kontaktdaten.

Neben uns ist auch die Anbieterin der LinkedIn-Plattform, die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend auch „LinkedIn“ oder „LinkedIn Ireland“), Verantwortliche für die Datenverarbeitung auf unserer LinkedIn-Präsenz.  Im Hinblick auf sog. „LinkedIn-Analytics-Daten“ sind wir gemeinsam mit LinkedIn für die Datenverarbeitung verantwortlich und haben insoweit eine Vereinbarung zwischen gemeinsam Verantwortlichen geschlossen, in der unsere jeweiligen Verpflichtungen unter der DSGVO geregelt sind. Nähere Angaben zur Funktion „LinkedIn-Analytics“ und zum wesentlichen Inhalt unserer Vereinbarung mit LinkedIn erhalten Sie unter Ziffer 6.

2. Allgemeine Hinweise

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie unsere LinkedIn-Präsenz und ihre Funktionen wie auch die LinkedIn-Plattform insgesamt in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Liken, Folgen, Kommentieren, Teilen).

Maßgeblich für Ihre Nutzung der LinkedIn-Plattform sowie die Datenverarbeitung durch LinkedIn sind in erster Linie die Nutzerinnenvereinbarung ) sowie die (https://www.linkedin.com/legal/user-agreement Datenschutzrichtlinie (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy) von LinkedIn.

Die Nutzung unserer LinkedIn-Präsenz ist teilweise ohne Anmeldung bei der LinkedIn-Plattform möglich. Auch wenn Sie die LinkedIn-Plattform ohne Anmeldung nutzen, können personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Wir machen Sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass LinkedIn die Daten ihrer bei der LinkedIn-Plattform angemeldeten Nutzerinnen (nachfolgen auch „Nutzerinnen“) und sonstiger interessierter Besucherinnen der LinkedIn-Plattform (nachfolgend auch „Besucherinnen“), z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse, Cookies etc., auch außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) speichert und für eigene geschäftliche Zwecke nutzt.

Wir haben generell keinen Einfluss auf die Datenerhebung und die weitere Verwendung der erhobenen Daten durch LinkedIn. In welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit LinkedIn bestehenden Löschpflichten nachkommt, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden, ist für uns weder erkennbar noch beeinflussbar. Daher bitten wir Sie um genaue Prüfung, welche persönlichen Daten Sie auf der LinkedIn-Plattform als Nutzer preisgeben.

Unsere LinkedIn-Präsenz wird betrieben, um Nutzerinnen und Besucherinnen über unser Unternehmen und unsere Aktivitäten zu informieren sowie um uns mit diesen auszutauschen. Wenn Sie sich über uns informieren wollen, ohne die LinkedIn-Plattform zu nutzen, können Sie alternativ viele der über unsere LinkedIn-Präsenz angebotenen Informationen auch auf unserer Webseite (https://www.v-formation.de/) abrufen.

3. Kontaktaufnahme über Social Media-Präsenzen

Sie haben die Möglichkeit, uns über unsere LinkedIn-Präsenzen direkt zu kontaktieren (z. B. per persönlicher Nachricht oder Messenger). Dabei werden die von Ihnen in der jeweiligen Nachricht mitgeteilten Daten (z. B. Name, E-Mail-Adresse etc.) zur Aufnahme und ggf. Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und ggf. in unsere Systeme übertragen. Bitte sehen Sie davon ab, uns sensible Informationen, wie z. B. Gesundheitsdaten, Bewerbungsunterlagen oder Bank- oder Kreditkartendaten über unsere LinkedIn-Präsenz zu übermitteln. Wir empfehlen hierfür auf einen sicheren Übertragungswerg, wie bspw. Briefpost oder ausreichend verschlüsselten E-Mail-Versand, zurückzugreifen.

Soweit es um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses geht, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer direkten Kontaktaufnahme mittteilen, auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, z. B. über ein von uns bereitgestelltes Kontaktformular, erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO. Im Übrigen erfolgt die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen einer direkten Kontaktaufnahme mittgeteilten Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der ordnungsgemäßen Bearbeitung freiwillig an uns gerichteter Kontaktanfragen.

Eine einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf der Einwilligung bleibt davon unberührt. Sofern die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt, können Sie dieser jederzeit nach Maßgabe der DSGVO widersprechen. Bitte senden Sie uns hierzu eine entsprechende E-Mail-Nachricht an support@v-formation.de.

4. Nutzerinnen-Interaktionen

Uns ist es entsprechend der Funktionsweise einer Social Media-Plattform möglich, Kenntnis von den Nutzerinnen zu erlangen, die mit unserer LinkedIn-Präsenz sowie mit unseren Beiträgen auf dieser interagieren (diese also z. B. liken, bewerten, kommentieren oder teilen). Wir werten diese Informationen ggf. z. B. mittels der Funktion LinkedIn Analytics (siehe Ziffer 6) in aggregierter Form aus, um Ihnen relevantere Inhalte bereitzustellen, die für Sie von größerem Interesse sein könnten. Die dadurch gewonnenen Informationen erlauben uns keinen Rückschluss auf eine konkrete Person.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt dabei zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in dem wirtschaftlichen Betrieb, der Optimierung und der Nutzungsanalyse unserer LinkedIn-Präsenz sowie darin, mit Ihnen als Nutzerin/Besucherin zu kommunizieren und ggf. Marketingaktivitäten auf unserer LinkedIn-Präsenz durchzuführen.

Sie haben als Nutzerin der LinkedIn-Plattform jederzeit die Möglichkeit, unserer LinkedIn-Präsenz nicht länger zu folgen.

5. Cookies

LinkedIn Ireland verwendet Cookies und ähnliche Technologien, also i. d. R. kleine Identifizierungskennzeichen, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden (nachfolgend insgesamt „Cookies“), unter anderem, um Ihnen einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten, die Nutzung komfortabler zu gestalten und um ihr Angebot optimieren zu können. Die mittels Cookies erlangten Daten werden unmittelbar von LinkedIn Ireland erhoben und verarbeitet. Die V-Formation hat auf diese keinen Zugriff und keinen Einfluss darauf, wie LinkedIn Ireland diese einsetzt.

LinkedIn Ireland verwendet dabei sowohl sog. Session-Cookies, die nur temporär während des Besuchs auf der LinkedIn-Plattform gespeichert werden, als auch sog. persistente (dauerhafte) Cookies, die z. B. mehrere Wochen bis Monate auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Diese Cookies werden unabhängig davon gesetzt, ob Sie über einen Nutzerinnenaccount für die LinkedIn-Plattform verfügen oder zum Zeitpunkt Ihres Besuchs in Ihrem ggf. vorhandenen Nutzerinnenaccount eingeloggt sind.

Die mittels Cookies erlangten Informationen können von LinkedIn Ireland innerhalb der LinkedIn-Plattform sowie in weiteren Social Media-Diensten und in Diensten von Dritten, welche die Social Media-Dienste nutzen, zur Erstellung von Nutzerinnenprofilen für Marktforschungs- und Werbezwecke verwendet werden. Hierbei werden insbesondere Ihr Nutzungsverhalten und Ihre sich daraus ergebenden Interessen berücksichtigt. LinkedIn Ireland kann in diesem Zusammenhang Dritten ermöglichen, diese Daten zu nutzen, um Werbung innerhalb und außerhalb der LinkedIn-Plattform zu schalten. Sofern Sie die LinkedIn-Plattform auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch geräteübergreifend erfolgen, insbesondere, wenn Sie als Nutzerin eingeloggt sind.

Nähere Informationen zu Art, Umfang, Zwecken, Rechtsgrundlagen und Widerspruchsmöglichkeiten beim Einsatz von Cookies durch LinkedIn Ireland finden Sie in der Cookie-Richtlinie von LinkedIn Ireland (https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy).

Nach Auskunft von LinkedIn Ireland erfolgt die Speicherung und Nutzung von Cookies im Zusammenhang mit personalisierter Werbung bzw. Analysen und Forschung sowie funktionalen Cookies nur, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO erteilt haben. Andere Cookies, die dazu dienen, die Sicherheit von Besucherinnen, Nutzerinnen und der LinkedIn-Plattform zu gewährleisten, Nutzerinnen bei der Nutzung der LinkedIn-Plattform zu identifizieren, Einstellungen abzurufen und die Funktionsfähigkeit der LinkedIn-Plattform sicherzustellen, können nach Auskunft von LinkedIn Ireland nicht deaktiviert werden.

Sie können die Speicherung von Cookies auch verhindern, indem Sie in Ihren Geräte- bzw. Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren” wählen. Die Verfahren zur technischen Verwaltung und Löschung von Cookies in den Einstellungen Ihres Gerätes bzw. Browsers entnehmen Sie bitte der jeweiligen „Hilfe”-Funktion. Außerdem können Sie die Speicherung von Cookies auch technisch mittels kostenloser Browser-Add-ons, verhindern. Bitte beachten Sie, dass die Verhinderung der Speicherung von Cookies zu Funktionseinschränkungen auf der LinkedIn-Plattform führen können.

6. Nutzungsanalyse

Im Zusammenhang mit dem Betrieb unserer LinkedIn-Präsenz nutzen wir die „LinkedIn Analytics“-Funktion der LinkedIn-Plattform (von LinkedIn auch „Page Insights“ oder „Einblicke“ genannt), mittels der uns LinkedIn Ireland statistische Daten zur Nutzung unserer LinkedIn-Präsenz zur Verfügung stellt, die für uns anonym sind, d. h. die personenbezogenen Daten einzelner Nutzerinnen oder Besucherinnen sind für uns nicht einsehbar. Welche Daten LinkedIn Ireland zur Nutzungsanalyse im Zusammenhang mit unserer LinkedIn-Präsenz im Einzelnen heranzieht („LinkedIn-Analytics-Daten”), und welche Angaben LinkedIn Ireland zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Funktion LinkedIn Analytics macht, erfahren Sie hier: https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/4789/unternehmensseitenanalysen-ubersicht?lang=de und hier: https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/125045?lang=de.

Im Hinblick auf die LinkedIn-Analytics-Daten sind wir gemeinsam mit LinkedIn Ireland für die Datenverarbeitung verantwortlich und haben insoweit eine Vereinbarung zwischen gemeinsamen Verantwortlichen geschlossen („Page Insights Joint Controller Addendum“ - https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum), in der unsere jeweiligen Verpflichtungen unter der DSGVO geregelt sind. Wir haben darin beispielsweise vereinbart, dass

  • wir gemeinsam mit LinkedIn Ireland Verantwortliche für die Verarbeitung von LinkedIn-Analytics-Daten sind;
  • LinkedIn Ireland die primäre Verantwortung übernimmt und vorrangig dafür verantwortlich ist, Ihnen Informationen über die gemeinsame Verarbeitung bereitzustellen und es Ihnen zu ermöglichen, die Ihnen gemäß DSGVO zustehenden Rechte auszuüben;
  • die irische Datenschutzkommission (https://www.dataprotection.ie) die Behörde ist, welche die Aufsicht über die Verarbeitung unter gemeinsamer Verantwortung federführend ausübt.

Um LinkedIn-Analytics-Daten zu erlangen, verwendet LinkedIn Ireland auch sog. Cookies, beispielsweise um zu ermitteln, ob eine Nutzerin auf der LinkedIn-Plattform eingeloggt ist. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der vorstehenden Ziffer 5.

Die Analytics-Funktion kann von uns nicht deaktiviert werden. Wir nutzen die uns zur Verfügung gestellten Daten jedoch nicht aktiv für eigene Analysezwecke.

7. Interessenbasierte Werbung

Wir sind in der Lage, uns von LinkedIn Ireland zur Verfügung gestellte demografische und geografische Auswertungen unserer Zielgruppen einzusetzen, um gezielt interessenbasierte Werbeanzeigen auf unserer LinkedIn-Präsenz zu schalten oder unsere Beiträge hervorzuheben, ohne jedoch unmittelbar Kenntnis von der Identität der Nutzerin bzw. Besucherin, der die Werbeanzeigen angezeigt werden, zu erhalten. Die Einblendung von Werbung oder Hervorhebung von Beiträgen auf unserer LinkedIn-Präsenz erfolgt in diesem Fall auf Basis einer Analyse des vorherigen Nutzungsverhaltens durch LinkedIn Ireland, wobei uns jedoch ausschließlich anonymisierte bzw. pseudonymisierte Informationen vorliegen, die uns regelmäßig keine Identifikation Ihrer Person ermöglichen und zu keiner Zeit mit den ggf. bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zusammengeführt werden. Insbesondere erfolgt kein sog. erweiterter Abgleich Ihrer Daten mit Kundinnenlisten. / Soweit wir im Rahmen von interessenbasierter Werbung ausnahmsweise einen sog. erweiterten Abgleich mit Kundinnenlisten vornehmen, erfolgt dies nur nachdem Sie uns hierfür Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO erteilt haben.

Eine einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf der Einwilligung bleibt davon unberührt.

Als Nutzerin können Sie in den Einstellungen Ihres LinkedIn-Nutzerinnenaccounts (vgl. https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/a1337839?lang=de) steuern, inwieweit Ihr Nutzungsverhalten von LinkedIn Ireland erfasst und verwendet werden darf.

8. Empfängerinnen personenbezogener Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an externe Empfängerinnen findet nur in dem Rahmen statt, wie es für die Erreichung der oben genannten Zwecke erforderlich ist, uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt oder eine andere gesetzliche Erlaubnis besteht. Gegebenenfalls kommt es zu einer Übermittlung Ihrer Daten an externe Dienstleister, welche wir zur Erreichung der oben genannten Zwecke einsetzen und mit denen wir eine Vereinbarung über die Verarbeitung Ihrer Daten gem. Artikel 28 Absatz 3 DSGVO geschlossen haben. Von uns eingesetzte externe Dienstleisterinnen verarbeiten Ihre Daten nur zweckgebunden und im Rahmen unserer Weisungen.

Externe Empfängerinnen ihrer personenbezogenen Daten können insbesondere sein:

  • weisungsgebundene Dienstleisterinnen, die wir zur Erreichung der oben genannten Zwecke einsetzen;
  • Geschäftspartnerinnen;
  • Steuerberaterinnen und Wirtschaftsprüferinnen sowie;
  • Gerichte, Schiedsgerichte, Behörden oder Rechtsberaterinnen, wenn dies zur Einhaltung des Geltenden Rechts oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Wie LinkedIn Ireland Ihre Daten innerhalb und außerhalb der LinkedIn-Unternehmensgruppe weiterübermittelt, entnehmen Sie bitte der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn Ireland (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy).

9. Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Ihre Daten entsprechend der obigen Ausführungen an Stellen in Staaten außerhalb der EU des EWR (nachfolgend „Drittländer“) übermitteln, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass abgesehen von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen bei der Empfängerin entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht oder Sie in die Datenübermittlung einwilligen. Ein angemessenes Datenschutzniveau kann beispielsweise durch den Abschluss von EU-Standardvertragsklauseln oder das Vorliegen sog. Binding Corporate Rules (BCR) gewährleistet werden. Bitte kontaktieren Sie uns unter den oben genannten Kontaktdaten, um ein Exemplar der konkreten Garantien für die Weitergabe Ihrer Daten in Drittländer zu erhalten.

Die Datenverarbeitung durch LinkedIn Ireland erfolgt regelmäßig auch in Drittländern wie insbesondere den USA.

Eine etwaige Datenübermittlung an die LinkedIn-Muttergesellschaft LinkedIn Corp. in den USA erfolgt auf Basis der EU-Standarddatenschutzklauseln (vgl. https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533?lang=de).

10. Speicherdauer und Löschung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für die Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls nicht mehr verarbeiten, es sei denn, die Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt oder sogar verpflichtend vorgeschrieben (z. B. im Rahmen von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten) oder wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten auch dann, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind.

Wir überprüfen mindestens einmal jährlich die Erforderlichkeit der durch uns im Rahmen unserer Social Media-Präsenzen gespeicherten personenbezogenen Daten und führen entsprechende Löschroutinen durch, im Rahmen derer wir z. B. unsererseits die Entfernung von an uns gesendeten Nachrichten anstoßen. Wir können dabei jedoch mangels technischer Herrschaft über die jeweilige Social Media-Plattform nicht sicherstellen, dass eine Löschung seitens der jeweiligen Anbieterin der Social Media-Plattform daraufhin auch tatsächlich erfolgt.

Wir haben grundsätzlich keinen Einfluss darauf, wie die Anbieterinnen der Social Media-Plattformen Ihre Daten im Rahmen der jeweiligen Social Media-Plattform speichern bzw. löschen.

11. Ihre Rechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person haben Sie die nachfolgenden Rechte nach Maßgabe der DSGVO:

Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung unrichtiger Daten und Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind und insbesondere wenn (1) Ihre Daten für die in dieser Datenschutzhinweisen genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, (2) Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht, (3) Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder (4) Sie der Verarbeitung Ihrer Daten widersprochen haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einschränken, insbesondere wenn die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist und Sie anstatt der Löschung die Einschränkung verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Wenn Ihre Daten auf der Grundlage eines Vertrags oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht Ihre Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder Ihre Daten an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen dazu erfüllt sind.

Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen, soweit die Rechtsgrundlage für unsere Verarbeitung Ihrer Daten die Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe. f DSGVO ist. Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Fortsetzung der Verarbeitung nachweisen, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerrufsrecht (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)

Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO)

Unbeschadet eines anderen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht auf eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Artikel 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres ordentlichen Wohnsitzes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des angeblichen Verstoßes ausüben oder bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart.

Wenn Sie Fragen betreffend die Verarbeitung Ihrer Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person wahrnehmen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über die oben genannten Kontaktdaten.

Diese Datenschutzhinweise können Änderungen unterliegen. Es gilt die jeweils aktuelle Version dieser Datenschutzerklärung.

Stand: 26.07.2023